Vorstellung des SuMo Rhine Projekts auf der T2M / THNS Joint Virtual Conference 2020

Vorstellung des SuMo Rhine Projekts auf der T2M / THNS Joint Virtual Conference 2020

Die Forschungsgruppe des Lehrstuhls IMM (Innovative Metropolitan Mobility) der ENSAS (Ecole Nationale Supérieure d’Architecture de Strasbourg) nahm an der 18. T2M/THNS Konferenz am Freitag den 23. Oktober 2020 teil. Andreea Grigorovschi, Assistenzprofessorin an der ENSAS und Verantwortliche für den IMM Lehrstuhl; Jeremy Hawkins, Lehrkraft und Wissenschaftler an der ENSAS; und Marie Fruquière, Doktorandin im AMUP Labor (ENSAS/INSA) stellten im Rahmen eines Panels zum Thema grenzüberschreitende Mobilität ihre Arbeit innerhalb des Interreg Programms „SuMo-Rhine – Förderung der nachhaltigen Mobilität in der Oberrheinregion“ vor. Nach einer kurzen Vorstellung des Forschungskonsortiums und den projektübergreifenden Zielen des SuMo-Rhine Projekts, präsentierte das ENSAS-IMM Team seine Beiträge zum Gesamtprojekt: den Forschungsansatz, der auf Designwerkzeugen von Architektur-, […]