In den Pressemitteilungen des Agrar Presseportals als auch der Universität Koblenz-Landau vom 07.05. bzw. 08.05.2019 wurde von dem Besuch der Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt am Campus Landau berichtet. Es wurde sechs aktuelle Interreg-Pojekte vorgestellt, darunter auch SuMo-Rhine.

So schreibt das Agrar Presseportal, dass “Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt sich im Rahmen der EU-Kampagne „Europa macht‘s möglich“ an der Universität Koblenz-Landau über grenzüberschreitende Forschungsprojekte am Oberrhein informiert hat. Die Zusammenarbeit von Partnern aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz wird durch das grenzüberschreitende EU-Förderprogramm Interreg V A „Oberrhein“ ermöglicht. „Dank europäischer Fördermittel kann an der Universität Koblenz-Landau gemeinsam mit europäischen Partnern an exzellenten grenzüberschreitenden Forschungsprojekten mit internationaler Wirkung gearbeitet werden. Damit wollen wir den Oberrhein im globalen Wettbewerb noch besser positionieren und gemeinsam Lösungen für die Region entwickeln“, sagte Staatsekretärin Daniela Schmitt vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium, das in Rheinland-Pfalz für die Interreg A-Programme zuständig ist. Die Universität Koblenz-Landau erhält in der aktuellen Förderperiode rund drei Millionen Euro an EFRE-Mitteln aus dem Programm Interreg V A „Oberrhein“. Zum Beispiel unterstützt das Projekt „SUMO-RHINE“ Städte und Kommunen der Oberrheinregion beim nachhaltigen Ausbau ihrer Verkehrssysteme. Wissenschaftler entwickeln passende Strategien, Konzepte und Instrumente. “