SuMo-Rhine im Fokus. Campusreport am 27.11.2018

Klimaschonende Innovationen für den Grenzverkehr am Oberrhein: Straßburg und Lörrach stehen im Fokus des SuMo-Rhine-Projekts Mit Verkehrsblockaden haben in der vergangenen Woche viele tausend Franzosen gegen eine Ökosteuer auf Dieselkraftstoff protestiert. Gerade die Menschen im ländlichen Raum sind oft auf ihre Autos angewiesen, wenn es etwa um den Weg zur Arbeit geht. Zugleich aber verursacht der wachsende Autoverkehr trotz verbesserter Motoren immer mehr klimaschädlich CO2-Emissionen. Der Konflikt zeigt: wir brauchen neue Mobilitätskonzepte. Mit dem SuMo-Rhine-Projekt suchen Wissenschaftler in der Schweiz, Frankreich und Deutschland nach neuen Ideen für einen nachhaltigen Verkehr in der Oberrhein-Region. Campusreport am 27.11.2018 Audio: https://mediaservice.bibliothek.kit.edu/#/details/DIVA-2018-888

Erstes öffentliches Kolloquium im März 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, das Deutsch-Französische Institut für Umweltforschung des KIT möchte Sie schon heute ganz herzlich zum Ersten Öffentlichen Kolloquium des trinationalen Projektes SuMo-Rhine: Nachhaltige Mobilität in der Oberrheinregion am 12. März 2019, 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr in den Meidinger Saal des Regierungspräsidiums Karlsruhe einladen. Somit können Sie sich den Termin bereits vormerken, das vorläufige Programm können Sie hier herunterladen. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch.